die alte Lohmühle mit Wassergraben
die alte Lohmühle mit Wassergraben

die Hochzeitsmühle


Wir wollten eine Hochzeitsmühle machen aus Großvaters alter kleiner Fabrik. Der Standesbeamte kommt und ihr feiert mit der Familie den schönsten Tag eures Lebens. Ihr lasst euch vom Caterer, den ihr selbst auswählen könnt, verwöhnen und lasst den Tag in festlicher Stimmung ausklingen. Es wird eine unvergessliche Feier

zur Geschichte der Mastertmühle

 

1832 wird die Mastertmühle das erste Mal urkundlich erwähnt. Zu dieser Zeit wurde in der Eifel Eisenerz gewonnen. Die Reste von Brennöfen sind in den Kellergewölben noch zu sehen. Später war die Mastertmühle eine Lohmühle. Die Lohe, die zum Gerben gebraucht wurde, lieferten die Eichen aus den umliegenden Wäldern. Es gab ein Sägewerk und eine Holzhandlung. Mit Wasserkraft wurde die Energie gewonnen, um die Mühlsteine zu bewegen und die Lohe zu mahlen. 

Heute steht die Mastertmühle für Events, Hochzeiten, Geburtstage und alle möglichen Familienfeste zur Verfügung. 

 

 


Großvater Schenk und Familie

die alte Fabrik von 1910
die alte Fabrik von 1910
Großvater Schenk
Großvater Schenk

Großmutter Schenk macht mit den Zwillingen einen Ausflug
Großmutter Schenk macht mit den Zwillingen einen Ausflug
der Lohmühlenturm
der Lohmühlenturm
das Wohnhaus der Familie Schenk
das Wohnhaus der Familie Schenk